Inhouse-Seminar:

Datenschutz im Betriebs- und Personalratsbüro

So wie im Folgenden oder so ähnlich könnte der Themenplan eines Inhouse-Seminars zum Datenschutz im Betriebsratsbüro aussehen.


Seminarinhalt:

  • Verarbeitung personenbezogener Daten durch Betriebs- oder Personalräte:
    – Eigene Verarbeitung auf Betriebsrats-PC oder Nutzung von Daten des Arbeitgebers?
    – Welche Daten muss der Arbeitgeber dem Betriebs- oder Personalrat überlassen?
  • Anforderungen des Datenschutzes für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Betriebs- oder Personalratsbüro:
    – Welche Daten dürfen zulässigerweise erhoben, verarbeitet und genutzt werden?
  • Was ändert sich durch die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)?
    – Löschfristen: Welche Daten dürfen wie lange gespeichert werden?
    – Was ist bzgl. der Rechte der Betroffenen (Benachrichtigung, Auskunft, Löschung, Sperrung) zu beachten?
  • Umsetzung des Datenschutzes im Betriebs- oder Personalratsbüro (im Überblick):
    – Dokumentationspflichten des Betriebs- oder Personalrats
    – Technische und organisatorische Maßnahmen: wie ist der Betriebsrats-PC gegen den Zugriff Unbefugter zu sichern?
    – Was ist bei der Vergabe von Zugriffsrechten zu beachten?
    – Anforderungen an die technische Infrastruktur (Betriebssystem?, unvernetzter PC?)
  • Wie kann ein umfassendes Datenschutzkonzept für den Betriebs- bzw. Personalrat erstellt werden?
  • Kontrolle des Datenschutzes im Betriebs- oder Personalratsbüro:
    – Keine Kontrolle durch den betrieblichen oder behördlichen Datenschutzbeauftragten
    – Bestellung eines internen Datenschutzbeauftragten im Betriebs- oder Personalrat

Zurück zur Übersicht